Aktuelles 2015

Trainingslehrgang mit Susi Schmidt


Am letzten Sonntag im November war Susi Schmidt vom Voltigierverein Ingelsberg bei uns zu Gast. Gemeinsam mit ihr konnten wir unsere Kür für die neue Saison fertig stellen. Außerdem haben wir fleißig an der Scheretechnik geübt am Boden, wie auch am Bock.
Sie konnte uns viiiele Tipps geben und wir sind wieder richtig motiviert!
Wir sind uns sicher das nicht alles gleich auf Anhieb klappen wird, aber frei nach dem Motto „man wächst mit seinen Aufgaben“ (hehehe) geht’s jetzt erst richtig los!!!
In unserem Kalender steht als nächstes das Turnhallenfestival in Weicht am 09.01.2016, bis dahin ist es nicht mehr lange und es gibt noch viel zu üben...

 

 

 

 

 

 

Saisonfazit 2015

 

 

Jetzt ist sie auch schon wieder vorbei unsere Turniersaison 2015! 
 Wir haben echt einiges erlebt. Los ging’s im April mit unserem ersten, regulären Turnierstart seit gefühlten 100 Jahren. Allein die Tatsache, dass wir endlich zurück sind, war schon unglaublich cool!
Dann hatten wir auch gleich mal einen Lauf und konnten bei jedem Start eine Aufstiegsnote „erturnen“ :) leider verletzte sich in Roggenburg die Martina und wir mussten die restliche Saison auf sie verzichten.
Zum Leidwesen unserer armen Jenny, haben wir uns dann entschieden in L zu starten. Wenn es nach ihr ginge würden wir bis an unser Lebensende in A starten. Unser „Pflichtprofi“ ist der Ansicht, dass erst wenn man in jeder Übung eine 10 bekommt, dass man dann bereit ist aufzusteigen, hahaha…

Und in der Leistungsklasse L setzte sich der Lauf dann fort. Unglaublich! Bei gefühlten 50Grad im Schatten (Herbertingen) schafften wir gleich auf Anhieb eine 5,7!!! Es folgte sogar ein Sieg in Isny (5,8) und eine dritte Aufstiegsnote in Schwabmünchen. Check!!!
Richtig coole Sache. Für uns ging unser größter Traum in Erfüllung: der Aufstieg in M. Woah. Ein Ziel für das wir lange, lange kämpfen mussten. Aber es hat sich gelohnt, yipiih!

Nach der Saison ist vor der Saison!

Wie es jetzt weiter geht bzw. was auf uns zu kommt wissen wir ehrlich gesagt noch gar nicht so genau :)

Carina hat ihre Reha beendet und kann hoffentlich bald wieder mitvoltigieren, auch die Martina macht große Fortschritte und trainiert fleißig um 2016 wieder mit an den Start gehen zu können.
Wir tüfteln gerade an einem neuen Kürgrundgerüst. Was wirklich schwierig ist, wenn die Andrea die ganze Zeit jammert, dass sie da nicht hinschauen kann (Pillepalle…).
Auch in der Pflicht müssen wir ranklotzen. Bisher waren wir immer recht Pflicht stark (Jenny sei Dank!), das wird in Zukunft ein „wenig“ schwieriger, hehe.
Wir haben aber schon vorgesorgt:
Das letzte November Wochenende besucht uns Susi Schmidt vom Voltigierverein Ingelsberg. Wir hoffen, dass sie uns weiterhelfen kann. Leider müssen wir hauptsächlich auf unseren Bock ausweichen, da der Toni momentan lahmt.

 

Wir werden euch auf jeden fall berichten!

 

P.S: vom Verein gab es grünes Licht was die Finanzierung der neuen Anzüge angeht (Chrissi ist im 7.Himmel).

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Turnier Schwabmünchen

Am Samstag den 10.10.2015 waren wir auf dem letzten Turnier der Saison in Schwabmünchen am Start. Es war nicht nur das letzte Turnier der Saison 2015, sondern auch unser letzter Start in der Leistungsklasse L.
Es hieß mal wieder früh aufstehen (4.00h) und dann ging es bei dichtem Nebel auf nach Schwabmünchen. 
Es waren so viele L-Gruppen gemeldet, dass in 2. Abteilungen gestartet werden musste. Wir waren in Abteilung Nr. 1 mit 8 anderen Gruppen eingeteilt.

Der Toni lief bei der Pflicht sehr schön (ohne Hopser!) und somit führten wir nach der Pflicht knapp vor den Voltigieren aus Würmtal und Memmingen V.
Aufgrund einiger Verletzungen mussten wir unsere Kür ein wenig umstellen. Auch bei unserem Kürumlauf lief der Toni überraschend brav, wir waren wohl alle ein wenig überrascht. Ausgerechnet im letzten Kürblock hat sich unser Brauner aber gedacht „oh, die Kür ist ja gleich vorbei, ich hab ja noch gar nicht gehoppelt. Jetzt aber höchste Zeit!“ und daraufhin folgten zwei mega Hopler :) daraufhin gingen Kati und Chrissi fast verloren. Tollkühn hielten sie sich aber noch auf dem Pferd.

                                                                                                              Das Bild Rahmen wir uns ein :) hahaha!

Das Ganze hat uns bestimmt ein paar Pünktchen gekostet. Im Großen und Ganzen war unsere Kür aber sehr sauber und hat gut funktioniert.
Trotzdem reichte es nicht mit den anderen Gruppen mithalten zu können. Die anderen zeigten zum Teil tolle 3er Blöcke in ihren Küren.
Am Ende wurde es der 4.Platz mit einer Wertnote von 5,579. Die 3. Aufstiegsnote im 3. L-Start.
Coole Sache :)

 

 

 

Am Sonntag beim Breitensporttag waren dann noch Haag II und III am Start. Haag II belegte auf Poseidon im Einsteigerwettbewerb den 2.Platz hinter der Mannschaft aus Scheuring mit einer Wertnote von 3,713. Unseren aller Kleinsten gelang sogar der große Clou: zum Motto „Pippi Langstrumpf“ zeigten sie auf ihrem „kleinen Onkel“ alias Johnny was sie drauf haben und belegten den 1.Platz von insgesamt 11 Gruppen.










Letztes Turnier für die Saison - here we go!

 

 

Die 3 Wochen zwischen dem Turnier in Isny und dem anstehenden in Schwabmünchen mussten wir leider einiges „umschmeissen“. Ausgerechnet auf unsere pflichtstärkste Voltigiererin Carina, müssen wir verletzungsbedingt leider verzichten. (Unsere arme Cari langweilt sich derweil auf Reha...)

Dafür waren Bettina und Jassi zusätzlich für den Start auf dem letzten Turnier der Saison eingeplant. Eigentlich.
Leider hat sich unsere Jassi am Freitag im Training verletzt. Jetzt hieß es wieder Kür umkrempeln. ABER das wär ja gelacht wen wir, die Experten der Improvisation (genug Training darin haben wir ja…), das nicht hinbekommen würden.

 

So jetzt schauen wir „einfach“ mal was am Samstag so dabei rauskommt :)

 

Am Freitag durften wir aber schon mal mit vielen Vereinsmitgliedern, Mamis und Papis (Danke für das zahlreiche erscheinen!) unseren Aufstieg in M und die erfolgreichen Starts unserer Nachwuchsgruppen Haag II und III feiern. Es wurde lecker gegrillt. Wegen uns können wir das gerne mal wiederholen ;)

 

 

 

 

 

 

 

Turnier Isny: ein total verrückter Samstag!!!!

 

Wie ihr ja schon wisst, sind wir mit gemischten Gefühlen nach Isny gereist. Wir waren uns bis zuletzt nicht ganz sicher wie „fit“ wir den Toni bekommen, bzw. wie er sich dann letztendlich schlägt.

Die Anreise war problemlos und ausnahmsweise auch angenehm kurz. Das kalte Herbstwetter hat uns ein bisschen überrascht und somit haben wir in der Früh erstmal gebibbert. Um 9.25h waren wir schon mit der Pflicht dran. Insgesamt waren 11 Mannschaften in der L-Prüfung am Start und wie wir bereits beim Aufwärmen feststellen konnten, sehr viele Gute! Unser Ziel war ein Platz im Mittelfeld.
Unsere Pflichtleistung war solide und auch der Toni lief ganz gut. Nach ein paar kleinen Hüpfern zu Beginn, hat er sich schnell eingekriegt und drehte fleißig seine Runden.
Als wir dann das Ergebnis sahen, fielen wir aus allen Wolken: PLATZ 1, unglaublich!!!! Wir waren echt erstaunt, damit haben wir nicht gerechnet.

Leider waren wir jetzt mega aufgeregt vor der anstehenden Kür. Das Ziel war auf jeden fall möglichst sauber und ruhig zu turnen. Da unsere Kür nicht die Schwierigste ist (wir haben z.B. keinen 3er Block), war uns bewusst, dass es mit dem Sieg wahrscheinlich nichts wird. Aber Top 3 war aus unserer Sicht möglich.

Um halb 1 war es dann soweit: die Kür stand an. Leider hatte der Toni (wie es die Richterin so nett bei der Siegerehrung bemerkte) eine „flotte Hinterhand“ und er kickte was das Zeug hielt. Und  leider hörte gar nicht mehr auf damit…
Wir haben echt die Zähne zusammen gebissen und so gut es ging weitergeturnt.

Am Ende waren wir jedoch schwer enttäuscht und waren uns nicht sicher, wie weit wir jetzt in der Rangliste zurück rutschen. Bis zur Siegerehrung fehlten 2 Ergebnisse, u.a. unseres. Also wussten wir immer noch nicht Wievielter wir jetzt letztendlich sind. Unser Gedanke: „Naja, egal. Dann lassen wir uns halt überraschen.“

Dann war es soweit. „Wir kommen zur Wertung der L-Gruppen. Auf dem 1.Platz die Voltigierer vom Reit- und Fahrverein Oy-Mittelberg!“
W-A-A-A-S?!!!! Wir schauten uns an wie Autos. Unglaublich! Es hat wirklich eine Weile gedauert bis wir das annähernd realisiert haben. Wir konnten uns gar nicht richtig freuen, weil wir noch so enttäuscht waren von unserer Kür und dann DAS. Der Sieg! Mit einer Wertnote von 5,813. Unserer Besten bisher und der 2.Aufstiegsnote in unserem 2.Turnier. Einfach nur der Wahnsinn!


Beim Breitensporttag am Sonntag waren dann noch zwei weitere Gruppen von uns am Start. Haag II startet beim Einsteigerwettbewerb leider ohne Konkurrenz. Sie zeigten eine gute Leistung und auch der Poseidon lief sehr gut. Ihre Wertnote: 4,831.

Unsere ganz Kleinen, Haag III, waren beim Schritt/Schritt Wettbewerb mit von der Partie. Sie belegten den 5.Platz von 8 Startern.

Es war also ein seeehr erfolgreiches Wochenende für uns.Danke an Tanja für die "mütterliche" Betreuung, du bist  einfach die Beste! :)

 

Für uns steht als nächstes das Turnier in Schwabmünchen am 10.10 an. Leider müssen wir die nächste Zeit schweren Herzens auf unsere Carina verzichten, aufgrund eines Bandscheibenvorfalls muss sie auf Reha. Wir wünschen dir gute Besserung, dass du schnell wieder fit wirst: wir brauchen dich!!!!






Generalprobe Turnier Isny

Heute (Mittwoch) stand schon die Generalprobe für das am Samstag folgende Turnier in Isny an. Neben uns werden auch Haag II und Haag III (Sonntag) vertreten sein. Es wartet also ein laaanges Wochenende auf uns ;-)

 

Nach unserem Zeltlager Anfang August haben wir fleißig weiter trainiert und versucht Marks Tipps so gut wie möglich umzusetzen. Leider hat uns der Toni einen Strich durch die Rechnung gemacht und fiel mehrere Wochen für das Training aus. Wir haben es jetzt zwar geschafft ihn bis zum Turnier wieder „in Schuss“ zu bekommen (Gott sei Dank!), leider hat er aber noch einen großen Trainingsrückstand. Wir werden aber trotzdem das Beste daraus machen und alles geben, wir sind auch fest davon überzeugt, dass uns unser „Dicker“ (jaaaa er hat ein Urlaubsbäuchlein angesetzt) nicht im Stich lässt.

 

Drückt uns die Daumen, wir werden dann berichten :)

Toi, toi, toi!

 

Eure Voltis aus Oy

 

 

 

 

 

Voltigier EM Aachen 2015

Am Freitage packten wir unsere 7 Sachen (oder auch mehr) und machten uns auf den laaaangen Weg in das weit entfernte Aachen (das liegt in Nordrhein-Westfalen Andrea, hehehe).
Um 24.00h (Donnerstag auf Freitag) trafen wir, das waren Annika, Leo, Carina, Andrea, Martina, Tanja und Chrissi, uns in Oy. In einem 9-Sitzer traten wir dann (püntklich!!!!) die Reise an:

Der wichtigste Bestandteil unserer kleinen aber feinen Reisegruppe war aber unser mega Busfahrer Christian (ihr dürft ihn auch Peter nennen!) der offiziell von uns zum „Busfahrer des Jahres“ auserkoren wurde.

In Memmingen schnappten wir dann noch unsere treue Weggefährtin und Freundin Edeltraud von den Memminger Voltis mit auf. Nach einer endlosen Fahrt kamen wir dann um 5.45h in Aachen an. O-Ton: „Gar nichts los in Aachen!“ Kommentar dazu: Nur weil in Bachtel zu der Zeit schon Highlife ist, weil alle im Kuhstall sind…

Nach einem kleinen Snack auf dem Parkplatz machten wir uns dann auf dem Weg zum imposanten Wettkampfgelände.

Wir waren natürlich viel zu früh da, konnten uns dann aber schon mal mit dem Sicherheitspersonal anfreunden: „ Könnten Sie bitte ein Foto von uns machen?“

Irgendwie mussten wir uns also noch die Zeit vertreiben (mit gefühlten 10kg Nudelsalat unterm Arm…) bis es um 9.45h dann endlich los ging:

Mit unseren Deutschlandfahnen haben wir uns perfekt auf der Nordtribüne platziert und waren somit auch die Lieblinge der Publikumskamera. Es haben uns nämlich einige SMS von Zuhause (und Regensburg) erreicht, dass wir im Livestream sehr gut zu sehen sind.

Es ging los mit den Einzelvoltigiererinnen, gefolgt von den Pas-de-deux. Nachmittags waren dann die Herren dran. Und wir müssen einfach zugeben, dass wir richtige Männervolti Fans sind :) am liebsten hätten wir wieder einen in unseren Reihen (Freiwillige Vor!!!!).

Das Absolute Highlight waren dann aber die Gruppenküren, vor allem die Show von den Voltis aus Neuss. Unglaublich. Wirklich Gänsehaut pur!

Nach einem langen Tag und einem Stopp im McDonalds traten wir dann wieder die Heimreise an. Es war ein super schöner Tag und hat jede Menge Spaß gemacht. Wir werden morgen auf jeden fall fest die Daumen drücken und sind gespannt wie das Finale verläuft. GO GERMANY GO!

Hier noch "ein paar" Eindrücke für euch:










Voltigiertrainingslager

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Gleich im Anschluss an unser Pferdefest, war unser Voltigierzeltlager geplant:

Von Montag bis Freitag hieß es schwitzen und trainieren, trainieren, trainieren  unter den Augen den Voltigierweltmeisters Mark-Philipp Götting

aus Oldenburg.

Schon zum zweiten Mal, nahm er sich die Zeit um uns zu coachen. Neben unseren Mannschaften Haag I, II und III waren auch die Voltigierer aus Pfronten, sowie das Juniorteam aus Regensburg mit dabei. Außerdem besuchten uns die Constanze und die Vroni aus Freising. Wir hatten 5 anstrengende und spaßige Tage!

Wir haben uns speziell auf die L-Pflicht konzentriert. Schwünge bis zum abwinken und unsere „heiß geliebte“ (Achtung Ironie…) Mühle. Außerdem hat der Mark unserer Kür und unserem Einlaufen noch den letzten Feinschliff verpasst. Jetzt wird noch fleißig weiter geübt und dann sind wir bereit für das Turnier in Isny am 19.09.

 

Vielen Dank für dein super Training Mark. Wir glauben der Muskelkater und die vielen blauen Flecken haben sich echt gelohnt :)

Ein riesen Dankeschön auch an Bettina Hipp für das Kraft- und Konditraining und an die Lisa von den Regensburger Voltis für das abwechslungsreiche Dehn-/Yoga-/Technikprogramm.
Dankeschön liebe Kerstin und Andrea für das super gute Essen. Danke Tanja, unser „Mädchen für Alles!“

 

Wir hoffen euch hat es auch gefallen und wir sehen uns nächstes Jahr wieder!

 

 

 

 

 

 

 

Pferdefest 2015

 

Am Sonntag den 02.08. fand unser traditionelles Pferdefest in Haag statt. Diesmal wurde rund um das Motto „Zeitreise“ voltigiert, geritten, Kutsche gefahren uvm.

Wir haben uns gleich für das Motto „90er Jahre“ entschieden und so konnte die Chrissi ihrem Musikgeschmack freien Lauf lassen.

Wir zeigten unsere Galoppkür auf dem Toni. Unser armes Pferdchen war, ähnlich wie der Poseidon, bei fast jeder Showelnage mit dabei. Und er hat es wie immer super entspannt gemacht, den bringt einfach nichts aus der Ruhe. Schon das Einlaufen oder besser gesagt das „Eintanzen“ auf „Wannabe“ von den Spice Girls hat mega viel Spaß gemacht und richtig gute Stimmung gebracht. Weiter ging’s dann mit den Backstreet Boys, Britney Spears usw.
Passend dazu haben wir bunte Klamotten und tolle Frisuren getragen :D

 

Es war ein tolles Fest mit vielen Zuschauern. Danke für euren Besuch! und vielen Dank an alle Helfer. Nicht nur an diejenigen die fleißig an der Show mitgewirkt haben, sondern auch an die „im Hintergrund“ wie z.B. unsere Männer in der Küche, Sabrina am Eingang, die lieben Mamis hinter der Kuchentheke, Ingrid and der Essenskasse, Georg, Joseph und Gerhard und viiiiele mehr! Wir hoffen, dass wir nächstes Jahr wieder auf euch zählen können ;)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

News Update Juli

 

Auch unsere „Kleinen“ haben jetzt ihre Trainingsanzüge bekommen. Passend zu ihren Voltigieranzügen gab’s die Jacken in einem schönen rot. Uns gefällt’s! Euch auch?

Wir dürfen unserem ehemaligen Teammitglied Melanie Lipp zum Bayrischen Meistertitel im Pas-de-Deux gratulieren. Wir sind mega stolz auf dich Melli!

 

Sei einiger Zeit sind wir jetzt schon fleißig am üben für unser Pferdefest am 02.08.2015.

Neben dem Voltigieren wird es viele andere Showauftritte rund um das Thema Pferd geben (unter dem Motto „Zeitreise“) und natürlich ist für eine super gute Verpflegung (das Gyros *schwärm*!) gesorgt. Wir freuen uns auf euer Kommen!

 

Eure Voltis aus Oy

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Grillparty 10.07

 

Den Aufstieg in die LK L nahmen wir uns zum Anlass eine Grillparty zuschmeissen, eine „Aufstiegsparty“ sozusagen. Das Turnier in Herbertingen wollten wir noch hinter uns bringen, ehe es am Freitag hieß: Party, Party :)

 

Vielen Dank für euer zahlreiches Erscheinen und das guuuute Essen! Nicht nur Jassis Brot war gigantisch, sondern auch all die anderen Leckereien (Mango Chutney, Tzatziki, CousCoussalat uvm.).
Gemeinsam haben wir dann noch das Video vom letzten Turnier angeschaut, bzw. analysiert, hehe. Total motiviert von der gezeigten Leistung auf Video, hat dann der ein oder andere  (nicht Voltigierer...) noch sein Talent auf unserem galoppierenden Holzpferd ausgelebt, einfach nur zum schreien :D

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Turnier Herbertingen 04.07.15

 

Ein anstrengender Tag stand uns bevor:

der Wecker klingelte bereits um 4.30h, da um 6.00h die Reise nach Herbertingen beginnen sollte. Leider hatte der Poseidon nicht soooo viel Lust auf Verreisen und die Abfahrt verzögerte sich ein bisschen, bis er sich dann doch entschied mit einzusteigen… :)

 

 Gott sei Dank! Auf dem Poseidon haben wir den Pflichtwettbewerb gemeldet. Da wir uns nach dem letzten Turnier in die höhere Leistungsklasse aufstufen lassen haben, mussten wir auch auf ihm die L-Pflicht zeigen. Wir haben uns nicht all zu viel erwartet (ist wohl nie ganz schlecht…), da wir nur 3 Wochen Zeit hatten die neue Pflicht zu üben und der Po aufgrund einer Verletzung zuvor lange ausgefallen war, fehlte auch ihm das Training. 

Unser „Prinzessin“ (wie wir den Poseidon liebevoll nennen!) zeigte uns aber, dass er einfach die große Bühne liebt und so verblüffte er uns wohl alle mit einer 1A Vorstellung. Auch wir Voltis gaben unser Bestes und zeigten eine tolle Pflicht. Am Ende wurde das Ganze mit einer Wertnote von 5,550 und dem 2.Platz hinter den Voltigieren aus Isny belohnt.

Woah, was für ein Auftakt!

 

 

Schon bei unserem Start um 10h war es super heiß. Die Zeit bis zum zweiten Start vertrieben wir uns auf unseren Picknick Decken im Schatten. Nebenan grasten unsere zwei Braunen zufrieden (Gott sei Dank haben wir an Zäune gedacht!). Und bis zum zweiten Start wurde es immer noch heißer…

 

 

Das Turnier fand wirklich unter beschwerten Bedingungen statt. Die Hitze war für Voltigierer und Pferd echt unerträglich. Aber die Bedingungen waren ja für alle gleich.

Für den Start in der LK L mit unserem Toni haben wir uns vorgenommen die Pflicht wieder so gut zu turnen wie vormittags auf dem Po. Die Kür konnten wir in den 3 Wochen nicht umstellen und so gingen wir mit unserer üblichen A-Kür an den Start.

 

Für’s erste Mal Starten in L und das heiße Wetter mussten wir zufrieden sein, hier und da ein paar kleine Wackler aber im Großen und Ganzen war die Leistung ok. Unser Pferdchen war super! Kein einziger Hopser :) dem war’s wohl auch zu warm... Auch die Richter fanden unseren Toni toll und bewerteten ihn u.a. mit einer 7,0.

 

Als dann die Ergebnisse veröffentlicht wurden, fielen wir fast vom Glauben ab:

2. Platz mit einer Wertnote von 5,713. Nur 0,045 Punkte hinter den Siegern aus Laichingen. WAS?! Wir dachten schon wir haben einen Hitzschlag. Unglaublich!!!! Gleich die Aufstiegsnote beim 1.Start. Wir sind fast geplatzt vor Stolz!!!! (Wir haben insgesamt über 5mal auf den Ergebniszettel geschaut weil wir Angst hatten, dass ein Fehler vorliegt, hahaha)

 

 

Nach einem laaaaangen Tag haben wir dann die Heimfahrt angetreten. Zur Feier des Tages sind wir noch in Oy Pizza essen gegangen.

 

 

Jetzt ist eine Turnier-Sommerpause. Wir lassen es nächste Woche erstmal ruhig angehen. Als nächstes steht dann aber schon unser Pferdefest am 02. August an. Und gleich anschließend das Trainingslager mit Mark-Phillip Götting. Wir freuen uns schon!

 

Viele Grüße,

eure Voltis aus Oy

 

 


 

 

Breitensporttag Haag

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hier ein kleiner Bericht zum Breitensporttag in  Haag:

 

Am Sonntag den 28.06.2015 veranstaltete der Reit- und Fahrverein Oy-Mittelberg e.V. in Haag bei strahlendem Wetter einen Breitensporttag Voltigieren. Hier durfte der Verein auch Gäste von den auswärtigen Voltigier-Vereinen aus Pfronten, Frankenried und Augsburg begrüßen.
Teilgenommen an dieser Veranstaltung haben: 4 Gruppen Schritt/Pflicht, 3 Gruppen Trab/Schritt, 5 Einzelstarter Galopp/Schritt, 4 Paare Doppel Galopp/Schritt. Als Pferde von den Haager Voltigierern waren dabei: Antonius, Poseidon und Johnny.
Der Breitensport-Wettbewerb setzte sich aus den Voltigierübungen Pflicht/Kür und gesondert zu absolvierenden Spielen zusammen. Bei den Spielen waren die Kinder im Wassertragen und Sackhüpfen gefragt und die Longierer/Helfer mussten sich im Gewürze schnuppern beweisen.
Vom Reit- und Fahrverein Oy-Mittelberg haben teilgenommen die Nachwuchsmannschaften Haag 4 mit Anna und Sara Schmölz, Leila Koller, Conny Saurer, Sabrina Spöttle, Haag3 mit Merle Lukas, Rosalie Diemer, Tim Seguin, Veronika Blender, Lina Weißenbach, Felicitas Ruppik, Nele Glas und Haag 2 mit Katjana Lugerbauer, Bettina Fischer, Viola Köberle, Sophie Schweinberger, Rea Hipp, Annika Seguin, Samira Kistler, Jara Buchenau, Melissa Rybarczyk, Leonie Moths. Als Richter durfte Frau Edeltraud Bader aus Illerbeuren begrüßt werden. Auch das leibliche Wohl kam keineswegs zu kurz. Die Teilnehmer und Zuschauer durften sich mit Suppe, Nudeln, Leberkäse, Wiener Würstchen oder Kaffee und Kuchen stärken.
Alles in allem ein sehr gelungener Tag. Dafür möchten wir auch ganz herzlich den vielen Helfern im Hintergrund danken, die in der Vorbereitung und der Durchführung der Veranstaltung so fleißig geholfen haben. Danke euch allen, denn ohne euch wäre so eine Veranstaltung nicht zu schaffen.

 

Die Gruppe Haag I bereitet sich derweil auf den Start beim Turnier in Herbertingen am Samstag, den 04.07.15 vor!
Drückt uns die Daumen :)

 

 

 

 

 

 

 

 

Schwäbische Meisterschaft! Bye Bye Hockabgang :)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 Aber erst einmal eins nach dem anderen…

Zunächst war wieder mal unsere Spontanität gefragt. Am Mittwoch vor dem Turnier mussten wir unsere Kür noch einmal komplett umschmeissen, da die Jassi verletzungsbedingt leider nicht an den Start gehen konnte. Wir haben uns dann bei unseren „Kurzen“ bedient und sind mit insgesamt 3 Mädls aus der Nachwuchsmannschaft gestartet. Daher waren unsere Erwartungen nicht all zu hoch, fast jeder musste in kürzester Zeit einen neuen Kürteil üben, unsere Nervosität war dafür umso größer!

Unser armes Pferd hatte fast keinen Platz mehr im Hänger weil es die Mädls mit dem Heunetz ein bisschen zu gut gemeint haben, hahaha. Deswegen musste der Arme auf die Autobahn äppeln, wir haben echt nur noch auf die Verkehrsmeldung auf Antenne Bayern gewartet :D

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Gut angekommen in Donauwörth haben wir uns erstmal geärgert, dass wir keine kurzen Hosen eingepackt haben. Das Wetter war traumhaft und es war mega heiß. Dafür kamen unsere neuen Tops gerade Recht (dazu später mehr!)

Aber jetzt mehr zu unserem Start:

Wie gesagt wir waren alle sehr nervös. Unser mega tolles Pferd war aber wie immer sehr gechillt :)

Als wir dann endlich im Turnierzirkel waren lief alles, ja wirklich alles (ok kleine Ausnahme Chrissis Hockabgang...) wie geschmiert.
Wir konnten es selber gar nicht fassen und waren richtig happy! Mit einer Endnote von 5.656 (unsre Saisonsbestleistung!) haben wir dann die A-Wertung (9 Mannschaften waren am Start) mit großem Vorsprung gewonnen. Das hieß gleichzeitig: der Aufstieg in die Leistungsklasse L war perfekt. Juhuuuu! Extra nur für die Martina haben wir uns so angestrengt, dass wir niiiiie wieder den Hockabgang machen müssen. hahahahahaha!

Jetzt sind wir fleißig am Pflicht üben, da wir uns vorgenommen haben gleich beim Turnier in Herbertingen (erstes Juli Wochenende) in L zu starten. Gar nicht so leicht, können wir da nur sagen!

Außerdem feierten an diesem Turnier unsere neuen Trainingsanzüge Premiere. An dieser Stelle geht ein riesen großes Dankeschön an die Buchautorin Allie Kinsley (www.allie-kinsley.de) die uns gesponsert hat. Ihre Liebesroman Reihe "Fire&Ice" können wir jedem nur empfehlen ;)

 

 

Na wie gefallen euch die neuen Sachen? wir sind richtig begeistert und anscheinend bringen die Sachen Glück :)

 

 

 

Wir hoffen, dass wir den Aufschwung mitnehmen können und das in Herbertingen alles klappt! Davor steht aber noch unser Breitensporttag in Haag an. Wir berichten euch natürlich davon.

 

Viele Grüße,

eure Oyer Voltis

 

so sehen Sieger aus, schalalalalala ;)

 

 

 

 

 

Schwäbische Meisterschaft wir kommen!

 

 

Am Wochenende vom 13./14.06. findet die Schwäbische Meisterschaft im Voltigieren statt.

Ausgetragen wird das Ganze in Donauwörth-Mertingen. Wir sind auch mit von der Partie und werden uns gegen 9 andere A-Gruppen behaupten müssen. (A-Gruppen Sonntags)
Wir freuen uns schon sehr! Trotz ca. 2h Fahrzeit müssen wir gar nicht soooo früh aufstehen :) und die nächste gute Nachricht ist, dass Pflicht und Kür in einem Umlauf gestartet werden. Das ist auf jeden fall positiv für unseren Toni, die Chrissi braucht dann jedoch ein Sauerstoffzelt im letzten Kürblock, haha…

Starten werden Carina, Chrissi, Katjana, Jasmin, Annika und Viola.
 

 

Hier gibt's alle Infos rund um's Turnier inkl. Zeiteinteilung: http://volti-donauwoerth.jimdo.com/aktuelles/

 


Drückt uns bitte fest die Daumen, wir werden euch berichten :)

 

eure Voltis

 

 

 

 

 

Breitensporttag Haag

 

Am 28.06.15 findet unser Breitensporttag unter dem Motto "Wir tauchen ab in die Welt der Musicals" in Haag statt.
Meldeschluss ist der 05.06.2015.
Die Ausschreibung findet ihr hier:

http://www.voltigierenbayern.de/termine-2015/breitensporttage-2015/

 

Fragen und Meldungen an:
Julia_doser@yahoo.de

Wir freuen uns auf euer Kommen!!!

 

 

 

 

Surprise, Surprise :)

 

Auf dem Weg in die neue Heimat.                                                                                     In der neuen Heimat angekommen und sofort "in Action".

Josef testet was sein Galoppie so alles kann!

 

Jaaaa :) Wir haben ein neues Teammitglied und es macht sogar unserem Toni Konkurrenz:

We proudly present, 


 „Galoppie“ unser galoppierendes Holzpferd! (DER Traum eines jeden Voltigierers und der Jenny natürlich...)

 

Wir sind immer noch total aus dem Häuschen!!! Der Josef, Andreas Mann, hat uns dieses Wahnsinnsteil gebaut.
Viiiiielen Dank Josef!!!!

Noch gibt es hier und da ein paar Kleinigkeiten, die wir ändern/verbessern müssen, sozusagen der „Feinschliff“ fehlt noch. Aber wir sind jetzt schon total begeistert und freuen uns schon darauf loslegen zu können!
Wir wagen uns jetzt nämlich langsam daran die L-Pflicht zu üben ;)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Fotos Roggenburg

 

wie versprochen gibt's noch einige Fotos vom Turnier in Roggenburg. Danke Peter fürs Fotografieren!

Martina wurde mittlerweile operiert. Es ist alles gut verlaufen und sie darf das Krankenhaus bald verlassen.

Jetzt ist sie erstmal auf Krücken angewiesen. Wird aber hoffentlich bald wieder fit.!

(In 6 Wochen um genau zu sein, oder Martina??! :) hehe!!!!)  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

PferdInternational München-Riem 2015

Hier gibt es eine kleine Bilderauswahl von Pferdinternational, fotografiert von der Chrissi:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Es gibt eine gute und eine schlechte Nachricht... 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

...ja das trifft es wohl recht gut:

Am Samstag, den 09.05 ging’s für uns um 6.30h auf nach Roggenburg zum Turnier.
Ursprünglich waren für den Start Carina, Christina, Martina, Katjana, Bettina und Jasmin geplant. Kurzfristig bekam die Julia aber doch noch frei und so konnten wir zu siebt an den Start gehen.


Leider waren Kür und Pflicht wieder zeitlich getrennt (mit einer laaaaangen Pause) und wir durften uns schon wieder auf ein paar „Hüpfer“ von unserem Pferd einstellen.


Die Pflicht hat ganz gut angefangen, bis die Martina als 5. auf dem Pferd war.

Bzw. als sie noch auf dem Pferd saß, war ja noch alles in Ordnung ;) bei ihrer Landung ist sie dann aber umgeknickt und hat sich mit einem lauten „Knack“ das Sprunggelenk verletzt. Oh nein!!!!

Wir wurden abgeklingelt und die Sanitäter haben unsere Martina aus dem Turnierzirkel getragen und Erstversorgt. Ein riesen Dankeschön für die tolle Betreuung. Was der Martina genau fehlt, können wir momentan noch nicht sagen. Wir hoffen aber alle ganz fest, dass es nicht so schlimm ist! Gute Besserung Martina!

Der Rest war sichtlich geschockt. Auf Anfragen der Richterin haben wir uns dann aber entschlossen weiter zu voltigieren. Chrissi und Jule gaben ihr Bestes und turnten anschließend noch ihre Pflicht.
Mit unseren Pflichtnoten konnten wir dann mehr als zufrieden sein. Wir hatten sogar eine 9,0 und eine 8,8 im Knien! Unglaublich :) Jennys harte Schule zahlt sich wohl aus!!!! 
 
Die Kür verlief dann so lala, viele kleine Fehler haben uns ein bisschen unzufrieden gestimmt. Es war aber nicht ganz so leicht zu turnen, weil der Toni seinen Arsch wieder nicht still halten konnte. Aber wir haben das Beste daraus gemacht und waren laut Richterin „sehr mutig“, hehe... 

 

Letztendlich konnten wir mit der Wertnote von 5,585 die A-Prüfung gewinnen. Yeah! Leistungsklasse L wir kommen mit großen Schritten :)

Mehr Bilder folgen demnächst!

 

 

Jetzt ist erstmal ein bisschen Pause angesagt. Also nicht Trainingspause, sondern Turnierpause. Welches Turnier wir als nächstes starten, wird sich in der nächsten Zeit herausstellen. 

Der Toni wird sich auf jeden fall freuen mal ein bisschen Pause zu haben.

 

 

Wir dürfen euch in den nächsten Tagen eine riiiiiesen Überraschung verkünden, wir sind selber schon ganz nervös!!! Aber bald bekommen wir ein neues Teammitglied.

Also schaut demnächst wieder auf unsere Homepage vorbei, wenn ihr mehr erfahren wollt ;)  (huhuuuuu Vorfreude!!!!)

bis dahin,

eure Oyer Voltis

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Schlimmer geht’s (n)immer…














…unter diesem Motto stand leider unser Turniersonntag in Ulm-Wiblingen.

Das frühe Aufstehen (4.45h Treffpunkt am Stall, 5.30h Abfahrt) hat sich dieses Wochenende wirklich nicht gelohnt:
Angekommen in Ulm, mussten wir erfahren, dass wir aufgrund fehlender Melde-Unterlagen (die noch bei der FN festhängen) nicht offiziell starten dürfen. Wir mussten also außer Konkurrenz an den Start gehen.  

Nach dieser Hiobsbotschaft war unsere Laune dann erstmal im A*** bzw. man könnte sagen sie hat sich dem Wetter angepasst (nicht geteerte Parkplätze + Regen = bäääääääh!!!!!!!!!).

Auch wenn wir alle recht niedergeschlagen waren, haben wir uns vorgenommen unseren Start als gutes Training unter Wettkampfbedingungen zu sehen, wann hat man schon mal die Gelegenheit dazu… (Think positive, yeah!)

Leider waren Pflicht- und Kürstart zeitlich getrennt, was der Toni ja „liebt“ (*Huster* IRONIE!).
In der Pflicht hielt sich seine „Hopplerei“ (Arsch lupfen) noch in Grenzen. Leider haben wir aber durch die Bank nicht gerade unsere schönste Pflicht gezeigt. Außnahme war eindeutig unsere kleine Annika, die heute zum ersten Mal mit uns auf einem Turnier war und sich super geschlagen hat. Bravo Annika!!!

Vielleicht hat sich unsere Laune und Anspannung auch ein wenig auf den Toni übertragen, unser großer Brauner hat sich eindeutig nicht von seiner Schokoladenseite gezeigt.  Hinzu kommt, dass der Hallenboden unserer Meinung nach nicht ideal zum Voltigieren war (schmerz!).

Die Kür hat dann an sich halbwegs gut funktioniert, wäre nicht mitten in der Prüfung ein Pferd in die Halle gekommen, was den Toni dazu veranlasst hat die „Bremse rein zu hauen“. Dabei hätte er fast Cari und Chrissi verloren.
Das während eines Starts, Pferde in die Halle kommen und die anderen somit stören, sollte eigentlich nicht passieren. Aber bei uns war’s eh schon egal… :)

Die Richter haben uns netterweise trotzdem benotet (wir sind aber nicht in die Wertung mit eingeflossen!), somit hatten wir wenigstens ein "Feedback". Laut den Noten  wäre heute sogar, trotz vieler Fehler, wieder eine Aufstiegsnote drin gewesen.

Tja, sehr ärgerlich, aber jetzt können wir auch nichts mehr dran ändern!

Nächsten Samstag steht das Turnier in Roggenburg auf dem Plan. Wir hoffen, dass wir bis dahin alle Unterlagen bekommen haben und somit regelkonform starten dürfen. 

Hier gibt's ein paar Fotos von der Pflicht:

 

Und von der Kür:







 Georgi Ritt 

 

Am 26.04. waren einige aus unserem Stall beim Georgi Ritt in Bodelsberg vertreten.

Bei strahlendem Sonnenschein entstanden diese tollen Bilder:

 

 

 v.links: Carina auf dem Nabeth, Jenny auf der Lena

 

v. links Sabrina auf der Denise, Andrea auf dem Antonius

 

 

 

 

 

und auch in s'Fernsehen haben wir es geschafft, hehe! Zu sehen gibt's das Ganze hier:

http://www.allgaeu-tv.de/programm/tv_sendungen/atv_nachrichten/

 

Am Sonntag geht es auf das nächste Turnier nach Ulm-Wiblingen. Start ist um 8.30h, 6 A-Gruppen sind am Start.
Das heißt für uns sehr früh aufstehen!!! Geplante Abfahrt am Stall ist um 5.30h, da wird der Toni nicht so begeistert davon sein ;)

 

Drückt uns die Daumen! Wir berichten euch dann wie's lief...

Eure Voltis

 

 

 

 

 

 

 

We are back :) yeah!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Diesen Samstag war es endlich soweit, unser 1.Start in A mit dem Toni stand bevor.

Alle waren total aufgeregt: man weiß ja vorher nie was so alles passieren kann…

 

Auf der Reitanlage Meir in Ötz-Thierhaupten wurde seit unserem letzten Besuch (schon ein Weilchen her…) sogar eine neue, traumhafte Halle gebaut. Echt schön dort. Das Wetter spielte mit strahlendem Sonnenschein auch mit!

 

 

Am Start waren Julia, Carina, Katjana, Jasmin, Viola und Bettina. An der Longe wie gewohnt die Andrea.

Wir belegten hinter den Voltigierern aus Rathsberg den 2.Platz.

Alle sind sehr happy, dass unser Start so gut geglückt ist. Wir konnten eine gute Pflicht und eine saubere Kür turnen. Der Toni lief richtig schön und gleichmäßig und hat sich prima verkauft (trotz Nervosität, sehr gute Arbeit Andrea).

Das Beste an der ganze Sache ist, dass wir mit einer Wertnote von 5,353 schon die erste Aufstiegsnote haben, yes!

 

 

Es war richtig schön, endlich mal wieder Turnierluft schnuppern zu dürfen :) in zwei Wochen geht’s auch schon wieder weiter mit dem Turnier in Ulm (erstes Maiwochenende).

 

Hier haben wir schon die ersten Fotos für euch, viel Spaß beim Anschauen:

 

 

 

 

 

 

 

Vorbereitung auf das 1.Turnier

Die Vorbereitungen auf unser 1. Turnier sind in vollem Gange: (wie die Zeit vergeht...!!!) dabei greifen wir auch zu etwas unüblichen Mitteln, wie dem "Blindvoltigieren", natürlich funktioniert das nur auf dem Bock. Sieht sehr lustig aus und wenn bei dem ein oder anderen die Verständigung nicht ganz so gut klappt, ist das auch 'zum schrein' komisch für die Zuschauer :) "Wo bist du?!" "Ich bin da". Am Mittwoch steht dann schon die Generalprobe an *wuhuhuuuuu* Wir sind gespannt was wir dann beim Turnierstart am 18.04. in Ötz so aus dem Hut zaubern können (Improvisationskünstler *hehe*) und was Toni's Puste so macht... Wir werden euch auf jeden fall davon berichten, derweil gibt's noch was zu Lachen:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das nennt man dann wohl "Blindflug" :)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Voltigierlehrgang Roggenburg

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Am 28./29.03 waren wir (Haag I & II) zu Gast in Roggenburg. Dort fand ein Voltigierlehrgang statt. Das Wochenende bestand aus Akrobatik-, Holzpferd-, Turnhallen- und Voltigiertraining. Wir nutzen die Gelegenheit um nochmal fleißig  unsere Kür zu üben. Leider mussten wir sie noch kurzfristig umschmeißen, da sich die Chrissi beim Skifahren am Knie verletzt hat. Wir hoffen, dass sie bald wieder fit wird.


Langsam wird es nämlich ernst für uns! Wir haben beschlossen bereits am 18.04. beim Turnier in Augsburg an den Start zu gehen. Wir sind schon richtig nervös und können es kaum erwarten: unser erster Turnierstart seit seeeeehr langer Zeit! Endlich! Juhuuu!

Das Wochenende hat auf jeden fall super viel Spaß gemacht und wir konnten einige neue Übungen und Ideen mitnehmen. Unsere Pferde waren auch super brav:
Für Haag I war Samstag und Sonntag der Toni mit von der Partie. Haag II turnte am Samstag auf dem Poseidon und Sonntag auf dem Pünktchen.

Hier noch einige Bilder für euch:

 

 

 

 

Ausbilderlehrgang

Am 07.03 waren einige unserer Ausbilder auf dem Ausbilderlehrgang in Scheuring.
Die Top Voltigiererin Susanne Schmidt vom Voltigierverein Ingelsberg zeigte uns wie man die einzelnen Pflichtübungen richtig ausführt und korrigiert.

Uns hat der Lehrgang sehr viel Spaß gemacht und wir haben viele neue Anregungen mitgenommen.
Als nächstes steht ein Trainingswochenende Ende März in Roggenburg an. Jetzt gilt es den Toni bis April fit zu bekommen, so dass Kür und Pflicht hinhaut :)


 

 

 

 

 

  

 

 

Wintertraining

passend zum ersten richtigen Schnee haben wir am zweiten Weihnachtsfeiertag gleich in der Früh trainiert.
Die verletzte Chrissi konnte somit ihr neues Weihnachtsgeschenk (Spiegelreflexkamera!) sofort ausprobieren
und der Rest konnte gleich anfangen den Weihnachtsspeck abzutrainieren :)
Hier ein paar Eindrücke für euch:

 

 

 

 

 

Weihnachtszeit!


zur Weihnachtszeit hat jeder von uns fleißig Laible gepacken, gemeinsam haben wir die dann verpackt
und am Oyer Weihnachtsmarkt verkauft. Ein riesen Dankeschön an unsere fleißige Helferin Kerstin! und an alle,
die am Weihnachstmarkt mit verkauft haben.
Hier unsere Kreationen:
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wir wünschen euch alle ein schönes Weihnachtsfest! Lasst es euch gut gehen und vor allem, esst so viel wie Platz hat, hehe.
Wir wünschen uns ganz fest, dass nächstes Jahr unsere Turnierwünsche in Erfüllung gehen ;-) und wir alle gesund bleiben
(vorallem unsere Pferde!!!)!

weihnachtliche Grüße,

von euren Voltis aus Oy